Tarifverhandlungen bei der BVG

Unser Resümee zum aktuellen Tarifabschluss (03.06.2019)

Ab dem 01.05.2004 erhielt ein Zugfahrer (w/m/d) in der höchsten Stufe des BMT-G (FU a Stufe 8, d.h. nach 14 Jahren Betriebszugehörigkeit) einen Monatsgrundlohn (einschließlich Einmannzulage) von 2.666,25 Euro.

Ab dem 01.01.2019 (aktueller Tarifabschluss) beträgt das Grundeinkommen eines Zugfahrers (w/m/d) in der höchsten Stufe des TV-N Berlin (LG 5 Stufe 5, d.h. nach 16 Jahren) 2.807,30 Euro, und das bei 39 Stunden anstelle von 38,5 Stunden Wochenarbeitszeit.

Dies entspricht gerade mal eine Einkommenssteigerung von 141,05 Euro in mehr als 14 Jahren. Berücksichtigt man dazu den inflationsbedingten hohen Wertverlust, darf man auch den aktuellen Tarifabschluss als ein „Minusgeschäft“ bezeichnen, da trösten auch ver.di’s Lobeshymnen nicht darüber hinweg !!!

Eure Tarif-Arbeitsgruppe
der Betriebsgruppe BVG in der GVV